Verpassen Sie keines unserer Angebote in Hesel






  Verpassen Sie keines unserer Angebote in Hesel






Wüstung Kloster Barthe

Früher war Hesel das Dorf mit den meisten Klosterniederlassungen.

Der Grund dafür ist, dass der Ort geologische gesehen auf einer Sandbank - auch Geest genannt - liegt und bereits in früher Zeit ideale Voraussetzungen für eine Besiedlung bot. Dabei spielte auch die verkehrsgünstige Lage eine nicht unbedeutende Rolle.

Das berühmteste Kloster ist das Kloster Barthe. Es wurde im Jahr 1180 als Prämonstratenserinnenkloster gegründet. Leider ist das Kloster in den letzten Jahrhunderten untergegangen. Überreste davon werden in der Villa Popken ausgestellt. Die Umrisse des Klosters werden heute noch im Wald durch eine Hecke markiert. Den Standort des früheren Altars symbolisiert heute ein markanter Stein. Zusätzlich informiert eine Tafel über die Geschichte des Klosters.

Die Besichtigung der Wüstung mit dem Platz der Klosterkirche bietet sich im Rahmen einer Wanderung durch den Heseler Wald an. Ein Besuch der archäologischen Ausstellung in der Villa Popken in Hesel ist in diesem Zusammenhang sehr zu empfehlen.

alle schließen

Anfahrt

Oldenburger Str.
26835 Hesel

Parkplatz Silbersee (nördliche Seite)

Kontakt

Tourist-Information
Leeraner Str. 1
26835 Hesel

Telefon: 04950 937080

Das finden Sie sicher auch interessant...

a